Sie sind hier

Ichimoku entdecken

Die technische Analyse mit Ichimoku ist im der Trading-Plattform NanoTrader integriert. Ichimoku besteht aus mehreren Indikatoren, die alle eine Variation der gleichen Idee sind. Das System gibt den Trader Informationen zu:

  • Unterstützungslevels 
  • Widerstandslevels
  • Richtung des Trends
  • Momentum im Markt

Klicken Sie hier, um eine kostenlose real-time Demo des NanoTrader Full zu testen


LASSEN SIE SICH NICHT ENTMUTIGEN

Ichimoku verlangt vom Trader eine Menge Zeit und Mühe um zu lernen, wie man die Signale richtig interpretiert und umsetzt. Sich mit allen Ichimoku Komponenten auszukennen passiert nicht von einem Tag auf den anderen. Dennoch schwören einige Trader auf dieses System und würden niemals einen anderen Ansatz der technischen Analyse verwenden. Sie mögen die Qualität und Genauigkeit der Signale. Wenn Sie sich nur eine Sache merken können, merken Sie sich, dass wenn die Ichimoku Wolke und der Marktpreis in die gleiche Richtung geht, die Qualität des Signals am besten ist. 

Die NanoTrader Trading-Plattform beinhaltet zwei kostenlose, auf Ichimoku basierende Trading-Strategien:

  1. Die Strategie Ichimoku Tenkan Sen Kijun Sen-Schnitt.
  2. Die Strategie Ichimoku Kumo Breakout.

TRADING AUF ICHIMOKU-ART

Wie können Ichimoku-Charts zu einem Bestandteil Ihrer Strategie-Analyse werden? Diese japanischen Charts sehen die Märkte im Vergleich zu den gewöhnlichen Balken-, Kerzen- und Linien-Charts mit den darunter dargestellten Indikatoren aus einer anderen Perspektive. Sie helfen dabei, den ständigen Wechsel im Trend eines Charts zu visualisieren. Die tägliche Kursbewegung hat Auswirkungen auf die generelle Stärke von Trend und Momentum auf dem Chart und die Wolken fangen das ein. Jeder Trend bewegt sich in Wellen, wobei die Zyklen Retracements als Teil eines natürlichen Prozesses ausbilden, was sich jedes Mal als positiver oder negativer Faktor auf das Momentum auswirkt. Das ist ein SchlüsselFeature, welches das Ichimoku-Charting visuell einzufangen versucht.

Denken Sie einmal zurück. Als Sie zum ersten Mal Kerzen-Charts benutzten, war es wahrscheinlich eine kleine Offenbarung zu sehen, wie die überall auf den Charts auftauchenden Muster tatsächlich dabei helfen konnten, Wendepunkte und Umkehrsignale zu identifizieren. Ichimoku funktioniert auf die gleiche Weise und hilft, Trend- und Momentumänderungen zu erkennen, indem durch Trend- und Momentumanalyse eine visuell überlegene Idee vermittelt wird, wo potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsbereiche auf dem Chart liegen. Mit Ichimoku soll als zweites Konzept eine Vorwärtsprojektion im Chart vermittelt werden; dafür werden Linien und Formationen über den aktuellen Kurs hinaus gezeichnet. Das ist eine große Veränderung gegenüber konventionellen Indikatoren wie dem MACD, die Kauf- und Verkaufsignale erst im Nachhinein bilden. Es ist buchstäblich ein vorausdenkender Chart.

Entstehung aus Gleitenden Durchschnittslinien

Der „Ichimoku Kinko Hyo“-Chart wurde vor dem Zweiten Weltkrieg von Goichi Hosoda, einem Journalisten aus Tokyo entwickelt. Der Indikator ist zwar schon vor über siebzig Jahren entstanden, seine Popularität begann im Westen aber erst in den 1990er Jahren. Der Chart stellt vier Features dynamisch dar (1) die Stärke des Trends, (2) die Richtung des Trends, (3) Unterstützungs- und (4) Widerstandsbereiche. Das Wort „Ichimoku“ kann als „ein Blick“ übersetzt werden und der ganze Name steht für „Wolken-Gleichgewichts-Chart auf einen Blick“.

Das Verständnis der Grundlagen

Um was für eine Art Indikator handelt es sich? Es ist ein Trendfolgeindikator und deshalb gelten die üblichen Vorbehalte, wenn man versucht, ihn in Märkten mit wenig Daten oder in trendlosen Märkten zu verwenden. Traditionell werden Mittagskurse anstelle von Schlusskursen verwendet. Das kann besonders in solchen Märkten zu einem klareren Bild führen, in denen die Schlusskurse durch hektische Kauforders Sekunden vor Handelsende künstlich aufgebauscht werden. Der Chart besteht aus drei großen Komponenten (siehe Bild 1).

  1. Die Basis ist ein normaler Kerzen-Chart.
     
  2. Zwei Gleitende Durchschnitte werden eingezeichnet, der „Tenkan Sens“ und der „Kijin Sens“. Ihr Kreuzen wird zur Erzeugung von Kaufund Verkaufsignalen verwendet. Das ist ähnlich dem „dead cross“ und dem „golden cross“ bei den gebräuchlicheren Systemen mit Gleitenden Durchschnitten mit 50-Tage- und 200-Tage-Überkreuzungen.
     
  3. Zwei weitere Linien werden gezeichnet, „Senkou oder Leading Span 1“, eine Ableitung von den Tenkan und Kijin Sens, und „Senkou oder Leading Span 2“, eine mittlere Grundlinie, die vom Hoch und Tief eines festgelegten Zeitraums abgeleitet wird. Durch das Ausfüllen des Raumes zwischen diesen beiden Linien formen wir die Ichimoku-„Wolkenkomponente“, die besondere Unterstützungsund Widerstandsbereiche darstellt.

Bild 1. Der „Ichimoku Kinko Hyo“-Chart.

Ichimoku Trading.

Kostenlose Trading Demokonto.

Der Aufbau des Charts (siehe Bild 1)

Für die Gleitenden Durchschnitte:

  • „Tenkan Sen“ oder Turning-Linie – wird berechnet aus (Höchstes Hoch + Tiefstes Tief) / 2, Daten der letzten 9 Perioden.
  • „Kijun Sen“ oder Standardlinie – wird berechnet aus (Höchstes Hoch + Tiefstes Tief) / 2, Daten der letzten 26 Perioden.

Für die beiden Hauptlinien, die berechnet und dargestellt werden müssen, um die Wolke sichtbar zu machen:

  • Senkou „Leading“ Span 1 = (Standardlinie + Turning-Linie) / 2, gezeichnet 26 Perioden im Voraus zur aktuellen Periode.
  • Senkou „Leading“ Span 2 = (Höchstes Hoch + Tiefstes Tief) / 2 aus den letzten 52 Perioden, 26 Perioden im Voraus zur aktuellen Periode gezeichnet.

Möglichkeiten zum Vorausdenken

Der Chart basiert auf den grundlegenden Prinzipien von Unterstützung und Widerstand und geht von der Annahme aus, dass „Unterstützung, die bestätigt wurde“ weiterhin als Unterstützung dienen wird und erst dann zum Widerstand wird, wenn sie durchbrochen wurde. Weil die Leading Spans 26 Perioden im Voraus eingezeichnet werden, ist eine bessere Analyse der Unterstützungs- und Widerstandsbereiche möglich, und die Wolken passen sich in der Breite dynamisch an und geben so zusätzliche Hinweise zur Bestimmung ihrer Stärke. Das kann zur Reduzierung des Risikos beitragen, dass falsche Ausbrüche gehandelt werden.

Von der Theorie zur Praxis

Auch wenn es sich zunächst etwas komplex anhört, kann Ichimoku doch recht einfach für das tägliche Trading verwendet werden, wenn man erst einige grundsätzliche Prinzipien verstanden hat. Wir wollen uns ein Beispiel ansehen und die Technik in eine einfach zu benutzende Handelsstrategie zerlegen.

  1. Auf dem Chart entsteht ein Kaufsignal, wenn der Tenkan Sen (rote Linie) den Kijun Sen (blaue Linie) von unten kommend kreuzt, und ein Verkaufsignal entsteht, wenn der Tenkan den Kijun von oben her kreuzt. Sehen wir uns das Kaufsignal bei Anglo American PLC im gelben Kreis an (siehe Bild 2).
  2. Sehen wir uns jetzt die „Kumo“ genannte Wolke an: Das ist der Bereich zwischen Senkou Span A und B. Er ist in Bild 2 blau und pink eingefärbt. Dieses Unterstützungs- und Widerstandsband ist im Vergleich zu einer einzelnen Trendlinie breiter und brauchbarer. Je dicker die Wolke, desto größer war die Volatilität bei den vorangegangenen Kursbewegungen. Eine Besonderheit, die es zu beachten gilt ist die Lücke, die der Kurs am17. September über die Wolke hinaus bildete.

Bild 2. Anglo American Plc.

Information über Ichimoku.

Kostenlose Trading Demokonto.

Ichimoku zur Verbesserung einfacher Trading-Strategien

Wir wollen uns ein vergleichendes Beispiel ansehen, wo Ichimoku seine Fähigkeit ausnutzen kann, Volatilität in seine Unterstützungsund Widerstandsbänder einzuarbeiten. In diesem Chart liegt ein bestätigter Abwärtstrend mit Widerstand durch die rot gezeichnete Trendlinie oberhalb der Kurse vor. Bei 13,10 erfolgt ein klassisches Kaufsignal in der Form eines Durchbruchs durch die sechsmonatige Widerstandslinie auf dem Tages-Chart von British Land Plc Anfang September 2007 (siehe roter Pfeil in Bild 3).

Bild 3. Tages-Chart von British Land Plc.

Broker Ichimoku.

Kostenlose Trading Demokonto.

Sehen wir uns jetzt den Ichimoku-Chart an: Hier lag in dem Moment  ein Kaufsignal vor, als der Tenkan den Kijun Ende August 2007 kreuzte (die rote Linie kreuzt die blaue Linie). In diesem Fall liegt ein Widerstandsband in der Form einer Wolke über diesem Bereich. Der Chart legt hier nahe, Long-Positionen erst dann einzugehen, wenn das Kursmuster über den Bereich der Wolke bei etwa 13,30 ausbricht. Das ist als zusätzlicher Filter zu sehen, der dabei helfen kann, das Traden falscher Ausbrüche zu verhindern.

Zu beachten ist in Bild 4 auch das Verhalten des Kijun Sen (blaue Linie), der von Mai bis August ein Widerstands-Level dargestellt hat.

Bild 4. Der Ichimoku-Chart.

Ichimoku Erklärung.

Kostenlose Trading Demokonto.

Einen Vorteil erlangen

Traditionell werden Ichimoku-Charts im Zeitrahmen eines Tages verwendet, aber sie können sowohl im Wochen- wie in kürzeren Zeitrahmen einen Mehrwert darstellen. Die für die Berechnung des Tenkan (neun Werktage in 1,5 Wochen) und Kijun (26 Werktage in einem Monat) verwendeten Perioden wurden von der Anzahl der Handelstage in Japan zur Zeit der  Entstehung des Ichimoku abgeleitet. Damals bestand eine Arbeitswoche in Japan aus sechs Tagen, und man könnte argumentieren, dass eine Abänderung auf fünf Tage, wie sie im westlichen System heute üblich sind, bessere Ergebnisse bringen und das System verbessern sollte. Wie bei aller Technischen Analyse, Sie sind eingeladen zu experimentieren und auszuprobieren, was bei Ihnen am besten funktioniert.

Das Timing von Strategien bei Ichimoku-Trading

Mit der Analyse eines längerfristigen Ichimoku-Wochen-Charts über zwei Jahre (siehe Bild 5) können wir diese kürzliche Abwärtsbewegung nun noch in Perspektive zum Rhythmus der Auf-und-Abs dieser Aktie setzen. Es ist gut zu sehen, wie sich der Kurs über und unter den Wolken bewegt. Dies ist eine Aktie mit starken Trends, so dass wir davon ausgehen können, dass Ichimoku gut funktioniert. Auf diesem Chart haben wir Chikou Span hinzugefügt (ein Lagging Span-Indikator). Das ist der aktuelle Kurs um 26 Perioden nach rückwärts versetzt, als gepunktete grüne Linie dargestellt. Chikou Span bietet durch den Vergleich mit dem aktuellen Kurs zusätzliche Information. Man kann ihn zum Auffinden von Unterstützung und Widerstand bei den Wolken, den Tenkan und Kijun-Linien, benutzen.

Bild 5. Ichimoku-Wochen-Chart über zwei Jahre.

Trading-Strategien basierend auf Ichimoku.

Kostenlose Trading Demokonto.

Ichimoku in einem Trendsystem

  1. Im Trend. Hier ist zu sehen, dass und wie Ichimoku am besten in einer starken Trendumgebung am besten funktioniert. Vermeiden Sie die Benutzung in trendlosen Märkten.
     
  2. Leicht erkennbare Muster. In dem Sechs-Monats-Chart (siehe Bild 6) von WPP Group Plc ist zu sehen, dass der von der Wolke dargestellte Widerstand den Kurs gebremst hat. Das hatte eine Reihe von Trading-Gelegenheiten mit niedrigem Risiko zur Folge, wo eine Short-Position mit relativ engem Stopp eingegangen wurde.
     
  3. Nur das Beste auswählen, wenn mehrere Signale vorliegen. Links in Bild 6 im Bereich der blauen Wolke im Mai ist ein Signal-Cluster zu sehen (durch rote Abwärtspfeile im Chart gekennzeichnet). Weitere Signale im Chart-Verlauf im Juli, August.
     
  4. Einstiegssignal. Die Strategie wäre hier, eine Short-Position einzugehen, sobald der Kurs die Wolke mit einem Kerzenumkehrmuster berührt, und den Stopp-Loss oberhalb der Wolke zu platzieren.
     
  5. Einfache Stopp-Loss-Punkte. Eine Kursbewegung über die Wol- ke hinaus zeigt an, dass der Widerstand gebrochen ist und der Trade versagt hat, so dass an diesem Punkt der Stopp-Loss greifen sollte. Mit diesem System haben wir für diese Aktie einen recht erfolgreichen Auslöser mit einem leicht zu platzierenden Stopp.
     
  6. Money- und Risiko-Management. Benutzen Sie einen einfachen Kapital- und Risiko-Management-Plan, bevor Sie traden. Halten Sie sich für die Kontrolle der Position an präzise definierte Regeln.

Der Durchbruch des Kurses durch eine Wolke ist unser erstes Signal für eine Trendänderung und von hier ab werden wir günstige Setups sehen. Denken Sie daran, dass der Kurs erst die Wolke überwinden muss, bevor die gezeigten Setups zu sehen sind.

Bild 6. Sechs-Monats-Chart von WPP Group Plc.

Ichimoku System und Trading.

Kostenlose Trading Demokonto.

Ichimoku kann in Kombination mit Kerzenmustern, die in Charts mit starken Trends eine Rückkehr in den Trend signalisieren, ausgezeichnete Ergebnisse bringen. Das oben beschriebene System kann ziemlich manuell eingesetzt werden und bedarf einiger visueller Interpretation des Charts. Wenn der Trend nach einer längeren Zeit an sein Ende kommt und der Markt zu konsolidieren beginnt, besteht immer die Möglichkeit, dass eine Anzahl an Trades ausgestoppt wird. An solchen Punkten sind Money- und Risiko-Management entscheidend.

Ichimoku mag anfangs etwas einschüchternd wirken, kann in Trendmärkten aber Trading-Signale mit einer Gewinn-/Verlustrelation von über 50 Prozent generieren, und die Kursbewegungen sind nach den Einstiegssignalen dank der Natur der Unterstützungs- und Widerstandscharakteristik recht kräftig.

Ichimoku liefert eindeutige Trading-Signale, muss aber auf jeden Fall im Zusammenspiel mit einem guten Money- und Risiko-Management-Plan angewendet werden.

Rakesh Shah

Rakesh Shah Ichimoku.

Rakesh Shah ist professioneller Trader mit Spezialisierung auf hochentwickelte Trading-Strategien, nachdem er vorher seit 1995 als Investment Banker in London und an der Wall Street gearbeitet hatte. Er führt auch Ausbildungskurse. Quelle: Traders' Mag.


Broker für Trader.

Aktivitäten und kostenlose Kurse

Copyright 2016-2019. WH Selfinvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben